Zum Hauptinhalt springen


HRP Einzelnachricht

 

Aktuelle Meldungen und Trends

Kreditversicherung - Factoring - alternative Finanzierungsformen

Neues von HRP

|   Alternative Finanzierungsformen

Neue Kooperationspartnerschaften

Die Lösung für Ihren internationalen Zahlungsverkehr
Digitale Plattform für Transaktionen in Fremdwährungen

iBanFirst ist ein Zahlungsdienstleister, der Lösungen für den internationalen Zahlungsverkehr anbietet und sich auf mittelständische Unternehmen spezialisiert hat.
Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Belgien, seit Anfang 2021 gibt es auch ein Büro in München mit einem kompletten Team für den deutschen Markt.

Sie können in über 30 Währungen Zahlungen tätigen und empfangen und somit Transaktionen mit Ihren Kunden oder Lieferanten in den jeweiligen lokalen Währungen abwickeln.

Zusätzliche Services umfassen eine maßgeschneiderte Devisenabsicherung, eigene IBAN Nummern und Optionen zur Anbindung an Ihre betrieblichen Systeme.

Mit dem Payment Tracker verfolgen Sie internationale Überweisungen von der Auslösung der Zahlung bis zum Eingang auf dem Konto des Empfängers – für größtmögliche Sicherheit und Transparenz für beide Seiten.

Und das alles ohne monatliche Gebühren, mit transparenten Kosten und einem persönlichen Ansprechpartner, der Sie in allen Belangen unterstützt. Der Zugang zur Plattform ist 24/7 möglich.

Weitere Informationen zu diesem HRP-Kooperationspartner finden Sie auf unserer HRP-Webseite - https://www.hrp-aktuell.de/alternative-finanzierungsformen/ibanfirst oder sprechen Sie uns bitte an, wir stellen den Kontakt her.

Exportfinanzierungen - ab € 250.000

  • Schnell, einfach, digital
  • Bestellerkredit + Forfaitierung
  • das einzige umfassende Angebot für Small Tickets | KMU

Weitere Informationen zu diesem HRP-Kooperationspartner finden Sie auf unserer HRP-Webseite - https://www.hrp-aktuell.de/factoring/trafinscout oder sprechen Sie uns bitte an, wir stellen den Kontakt her.

Bestellerkredite („Buyer’s Credit“)

Bestellerkredite sind eine attraktive Möglichkeit, insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern, Investitionsgüter mittel- bis langfristig zu finanzieren. Kreditnehmer sind direkt Ihre ausländischen Käufer (Besteller).

In Deutschland ansässige Kreditinstitute vergeben Bestellerkredite zur Finanzierung deutscher und internationaler Exporte häufig erst ab einem Kreditbetrag von EUR 10.000.000 und mehr. Tendenziell verschiebt sich diese Grenze immer weiter nach oben.

Bei TraFinScout wissen wir, welche Banken in welchen Geografien und ab welchen Kreditbeträgen aktiv und attraktiv sind!

Bestellerkredite werden für Waren mit mindestens 50% deutschen Ursprungs mit einer Exportkreditgarantie der Bundesrepublik Deutschland, der „Hermesdeckung“, abgesichert. Man spricht deshalb auch von gedeckten Bestellerkrediten.

Weitere Informationen zu diesem HRP-Kooperationspartner finden Sie auf unserer HRP-Webseite - https://www.hrp-aktuell.de/factoring/trainscout/bestellerkredit oder sprechen Sie uns bitte an, wir stellen den Kontakt her.

Asset-Based-Credit – 250.000 EUR bis 3.000.000 EUR 

  • bonitäts- und bankunabhängige alternative Finanzierung für den Mittelstand
  • Schnelle und flexible Zufuhr von Liquidität
  • Innenfinanzierung aus eigener Kraft
  • Heben stiller Reserven
  • Uneingeschränkte Nutzung der Maschinen
  • Schaffen unternehmerischer Spielräume
  • Reduzierung der Abhängigkeit von Hausbank(-en)

Weitere Informationen zu diesem HRP-Kooperationspartner finden Sie auf unser HRP-Webseite - https://www.hrp-aktuell.de/asset-based-credit oder sprechen Sie uns bitte an, wir stellen den Kontakt her.

Weitere alternative Finanzierungsmöglichkeit: Sale and Lease Back

  • Finanzierungsvolumen 500.000 und 15 Mio. EUR

Bei Sale-and-Lease-Back verkaufen Unternehmen mit einem Abschlag Teile ihres Anlagevermögens und leasen sie dann direkt wieder zurück, um sie weiter zu nutzen. Wie viel Geld ein Anbieter/Finanzierer zur Verfügung stellt, orientiert sich allerdings am Wert des Assets.

Beide Finanzierungsinstrumente können bei Bedarf auch in Kombination zur Anwendung kommen.

Sprechen Sie uns bitte an!

Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen – Chancen in der Krise
Restrukturierungsberatung für Unternehmen und wirtschaftlich Selbständige in der Krise

  • „Auch eine ernste wirtschaftliche Krise muss schon lange nicht mehr das Ende eines Unternehmens bedeuten.“

Buchalik Brömmekamp hat bereits über 200 Unternehmen erfolgreich saniert!

Den Kern der Tätigkeit bilden die Beratung und Begleitung kriselnder Unternehmen im Rahmen einer beabsichtigten Restrukturierung und Entschuldung.

Ist lediglich eine Entschuldung für das weiterhin erfolgreiche Fortbestehen eines Unternehmens erforderlich, dann kommen folgende Möglichkeiten in Betracht:

  • Sanierungsmoderation
  • Restrukturierungsplanverfahren

Beratung im Insolvenzrecht

BBR unterstützet Sie auch dabei, unberechtigte Anfechtungsansprüche zu identifizieren, möglichst zu vermeiden und abzuwehren oder Ihre offenen Forderungen im Rahmen eines Insolvenzverfahrens anzumelden sowie Ihre Rechte als Gläubiger geltend zu machen.

Zudem helfen wir unseren Mandanten, Haftungs- und Strafbarkeitsrisiken in der Unternehmenskrise und im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens zu vermeiden und gesetzeskonform zu handeln:

  • Insolvenzanfechtung
  • Forderungsanmeldung in der Insolvenz
  • Gläubigerrechte im Insolvenzverfahren
  • Geschäftsführerhaftung
  • Insolvenzstrafrecht

Die Kanzlei Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bietet bereits seit über 20 Jahren maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Weitere Informationen zu diesem HRP-Kooperationspartner finden Sie auf unserer HRP-Webseite - https://www.hrp-aktuell.de/bbr oder sprechen Sie uns bitte an, wir stellen den Kontakt her.

HRP bietet seine Tätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

  • HRP bringt A und B zusammen, wir kennen den Markt seit fast 30 Jahren!

Sie haben Fragen - Ihr Ansprechpartner

Stefan Reims

Fon: 06023 -94776-0

Kontaktformular

Zurück