Zum Hauptinhalt springen


MietkautionsBürgschaft

Alternative zu Mietkaution

 

MietkautionsBürgschaft

Mietkaution - Mietaval

Ein Umzug ist immer auch mit einem finanziellen Aufwand verbunden.

Die erste Monatsmiete und Kaution sind fällig, die alte Kaution ist noch nicht ausgezahlt, und dann möchte man gerne noch neue Möbel kaufen. Mit einer Mietkautionsbürgschaft oder einem Mietaval schaffen Sie sich finanzielle Spielräume.

Bargeldlose Alternative

Beitrag berechnen - einfach, online, schnell

Mietkautions­bürgschaft: die Alternative zur Mietkaution

Ein neues Zuhause kann richtig Geld kosten. Mit Renovierungs- und Umzugskosten sowie häufig auch Maklergebühren kommt einiges zusammen. Doch damit nicht genug: Vermieter können bei Mietbeginn bis zu drei Monatskaltmieten als Kaution verlangen – für die Mieter eine hohe finanzielle Belastung. Zum Glück gibt es Alternativen zur klassischen Barkaution.

Mietkaution: Das sagt das Gesetz

Die Mietkaution dient zur Absicherung der Ansprüche des Vermieters aus dem Mietverhältnis. Hierzu gehören finanzielle Schäden wie Mietausfälle oder Sachschäden. Gemäß § 551 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) darf die Kaution höchstens das Dreifache der monatlichen Nettokaltmiete betragen.

Der Mieter kann die Kaution in drei gleichen Teilzahlungen leisten: die erste Rate zu Beginn des Mietverhältnisses, die zweite und dritte Rate dann jeweils mit den beiden folgenden Mietzahlungen.

Es muss nicht das klassische Sparbuch sein: Alternativen zur Mietkaution

Die Mietkaution kann von Mietern auf unterschiedliche Art und Weise gestellt werden:

Barkaution: Die Barkaution ist derzeit in Deutschland noch die häufigste Form der Sicherheitsleistung. Sowohl die Übergabe von Bargeld, als auch die Einzahlung auf ein Treuhandkonto, das auf den Namen des Mieters lautet, gelten als Barkaution. Der Vermieter muss die Mietkaution bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anlegen.
Verpfändetes Sparbuch: Das verpfändete Sparbuch dient ebenfalls als Mietsicherheit und ist im Regelfall auf den Namen des Mieters ausgestellt. Beim Kreditinstitut sollte der Mieter einen Sperrvermerk zu seinen Gunsten einrichten lassen, um ungerechtfertigten Zugriff des Vermieters zu unterbinden.

Verpfändete Wertpapiere: Auch verpfändete Wertpapiere sind eine Möglichkeit der Mietkautionsstellung. Hierfür müssen allerdings die Wertpapiere an den Vermieter übergeben werden, was in der Regel durch den Fond bzw. das Kreditinstitut erschwert wird.
Mietkautionsbürgschaft: Bei einer Mietkautionsbürgschaft wird die Kaution in Form einer Bürgschaft gestellt. Hierfür schließt der Mieter einen Bürgschaftsvertrag ab, beispielsweise mit einer Versicherung, einer Bank oder einem privaten Bürgen. Der Bürge bürgt im Schadensfall für den Mieter und reguliert den Schaden gegenüber dem Vermieter, sollte es zu Forderungen kommen. Der Mieter muss keine Kaution an den Vermieter zahlen, stattdessen übergibt er diesem die Bürgschaftsurkunde.

So funktioniert die R+V-MietkautionsBürgschaft

Der Mieter schließt mit R+V einen Kautions-Versicherungsvertrag und beantragt eine Mietkautionsbürgschaft. Diese übergibt er an seinen Vermieter.

Wenn die Bürgschaft nicht mehr benötigt wird, sendet der Mieter die Kündigungsbestätigung des Vermieters an die R+V Versicherung. Die Bürgschaft wird beitragsfreigestellt. Der Mieter kann dann ganz einfach die nächste Bürgschaft für das neue Mietverhältnis beantragen. Mit Zusendung der vom Vermieter unterschriebenen Freigabeerklärung auf der Bürgschaft wird diese aufgehoben.

Im Schadenfall: Möchte der Vermieter auf die Kaution zurückgreifen, kann er sich direkt an R+V wenden. Die R+V Versicherung prüft und zahlt zunächst an den Vermieter. Der Mieter erstattet den Betrag dann an R+V.

Die R+V-Alternative zur Barkaution, schon ab 5 EUR im Monat.

Mit der R+V-MietkautionsBürgschaft müssen Sie die Mietkaution nicht mehr bar oder in Form eines Sparbuchs hinterlegen.

  • Die R+V Versicherung übernimmt für Sie die Kautionspflicht gegenüber Ihrem Vermieter.
  • Sie bleiben finanziell flexibel, und können sich gleichzeitig noch zusätzliche Wünsche erfüllen.

Was ist das Besondere an der R+V-MietkautionsBürgschaft?

Eine R+V-MietkautionsBürgschaft kann bereits ab 5 EUR im Monat abgeschlossen werden. Weitere Gebühren oder Beiträge, zum Beispiel für Verwaltung, Kontoführung oder Erstellung der Bürgschaft, fallen nicht an. Auf den Beitrag müssen Sie zurzeit auch keine Versicherungsteuer zahlen. Außerdem: Wenn der Vermieter die Bürgschaft nicht akzeptiert, ist eine beitragsfreie Rückgabe der Bürgschaft innerhalb des ersten Monats nach Ausstellung möglich.

Onlineantrag der R+V Versicherung

MietkautionsBürgschaft individuell kalkulieren und abschließen

Versicherungsbedingungen für die R+V MietkautionsBürgschaft

Mietkautionsbürgschaft Gewerberäume

Bei der Anmietung einer gewerblichen Immobilie wird i.d.Regel eine Mietkaution fällig. Im Gegensatz zum gesetzlich erlaubten Höchstbetrag bei einer Privatwohnung kann diese auch mehr als 3 Monatsmieten betragen. Folge: Dem Unternehmen wird Liquidität auf Jahre entzogen.

Eine Kautionsbürgschaft von Kautiosversicherer ersetzt die Hinterlegung einer Barkaution. Das Geld für die Barkaution bleibt im Unternehmen. Ihr Vermieter erhält gleichzeitig eine verlässliche Sicherheit.

Wenn Sie an einem Angebot für eine Mietkautionsbürgschaft - Gewerbe interessiert sind, können wir Ihnen helfen, den passenden Anbieter zu finden.

Zu diesem Zweck brauchen wir folgende Unterlage, die Sie bitte downloaden, ausfüllen und mit Datum, Stempel und Unterschrift an HRP zurücksenden.

Mietavale

  • bis 100 TEUR pro Aval 
  • auch unbefristet und
  • ohne Kündigungsklausel innerhalb von bestehenden oder neu abzuschließenden EH- Kautions-Verträgen (Gesamtrahmenhöhe bis max. 3,5 Mio. EUR) im Einzelfall darstellbar.

Sie haben Fragen

Ihr Ansprechpartner bei HRP

  • Michael Schneider
  • Fon: 06023 - 9477630
  • Email: schneider (aet) hrp.info